Zinseszinsformel: Excel

Für größere Berechnungen von Zinsen mit mehreren Beträgen lohnt sich eine Berechnung in Excel

Mit Excel oder auch der OpenOffic Variante können Sie größere Berechnungen deutlich vereinfachen. Nach der Erstellung der Formel können Sie diese für mehrere Werte verwenden. In der Auswertung grenzt Sie Excel gar nicht bzw. nur wenig ein.

Durch eine etwas genauere Berechnung können Sie auch flexible Zinsrechnung erstellen, so können Sie z.B. auch für jeden Monat eine variablen Betrag angeben, der zum Kapital hinzuaddiert wird und dann weiter in die Zins und Zinseszins Rechnung aufgenommen wird.


Fertige Funktionen


In Excel gibt es für die Berechnung von Finanzen eine eigene Kategorie bei den Formeln, sie heißt "Finanzmathematik". Hier finden Sie eine große Zahl von Unterschiedlichen Funktionen für die Berechnung von Größen der Finanzmathematik. Sollten Sie Funktionen vermissen, so können Sie dies über die Elementaren Funktionen natürlich auch selber erstellen.




Übersicht


Die Erstellung einer solchen Tabelle bzw. Berechnung in Excel kann besonders dann sinnvoll sein, wenn Sie eine genauere Aufstellung und auch Auswertung wünschen. Der Überblick wird hier deutlich erleichtert und Sie können mit ein paar Klicks herausfinden, wie viel Geld Sie sparen oder auch mehr erhalten können, wenn Sie Ihre Geldanlage bei einen anderem Kreditinstitute anlegen oder gegenfalls die Anlageart wechseln.